Der VfB St. Leon grüßt von der Tabellenspitze. In Schwetzingen will man sich am Freitagabend schadlos halten. Bild: Berno Nix

Der VfB St. Leon grüßt von der Tabellenspitze. In Schwetzingen will man sich am Freitagabend schadlos halten. Bild: Berno Nix

Vorschau 14. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 23/24

Landesliga | erstellt am Fr 10.11.2023

Der Tabellenführer VfB St. Leon (31 Punkte) muss am Freitagabend zum Flutlichtspiel nach Schwetzingen. Eine leichtere Aufgabe hat der Ligazweite FC Türkspor Mannheim (28 Punkte) mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten SG Dielheim. Der Ligadritte SG Heidelberg-Kirchheim (27 Punkte) muss zum unberechenbaren FK Srbija Mannheim.

Derbys finden zwischen dem VfL Kurpfalz Neckarau gegen die Spvgg. 06 Ketsch und TSV Amicitia Viernheim gegen den FV 1918 Brühl statt.

FR. 10.11.23 um 19:00 Uhr.

SV 98 Schwetzingen – VfB St. Leon
Der Tabellenführer aus St. Leon tritt zum Flutlichtspiel bei den Schwetzingern an. Die Spielbilanz des VfB ist beeindruckend (10-1-1), die der Schwetzinger mittelmäßig (6-1-5). Auswärts ist St. Leon noch ungeschlagen (5-1-0), die Schwetzinger gingen auf eigenem Platz schon drei Mal als Verlierer vom Platz (3-0-3). Tipp: 1:2.

So. 12.11.23 um 14:30 Uhr.

VfL Kurpfalz Neckarau – Spvgg. 06 Ketsch
Vier Spiele in Folge haben die Ketscher nach einem Zwischenhoch zuletzt verloren. Jetzt soll es wieder in die andere Richtung gehen, wenn auch die Neckarauer zuletzt einen deutlichen Formanstieg zu verzeichnen hatten. Ein Derby mit Brisanz. Tipp: 2:2.

FK Srbija Mannheim – SG Heidelberg-Kirchheim
Die Heidelberger sind als Tabellendritter an den Aufstiegsplätzen dran. 6 Spiele in Folge ging die SGK als Sieger vom Platz. Beim starken Aufsteiger FK Srbija, der schon einige Mal aufhorchen ließ, wird es kein einfaches Unterfangen, die volle Punktzahl einzustreichen. Tipp: 1:1.

FC/DJK Ziegelhausen-Peterstal – FV Nußloch
Die Nußlocher hatten einen katastrophalen Saisonstart, aber mit zuletzt zwei Siegen in Folge sieht man wieder Licht am Ende des Tunnels. Die Ziegelhäuser zählen zu den Spitzenteams der Liga und gelten als heimstark. Tipp: 3:1.

SG Dielheim – FC Türkspor Mannheim
Gegen den Aufstiegskandidaten FC Türkspor haben die Dielheimer ein richtiges Brett vor der Brust. Zuletzt siegten die Mannheimer 7 Spiele in Folge und sind sehr gut drauf. Die Außenseiterrolle des Tabellenvorletzten bietet jedoch auch eine Chance, denn man hat nichts zu verlieren. Tipp: 1:2.

TSV Amicitia Viernheim – FV 1918 Brühl
Die Viernheimer stehen auf dem letzten Tabellenplatz und müssen zwingend punkten, wenn man nicht auf den Abstiegsplätzen festsitzen will. Der FV Brühl spielt konstant gut in diesen Tagen und könnte bei einem dreifachen Punktgewinn in der Tabelle einen weiteren Sprung vornehmen. Tipp: 2:3.

SC Rot Weiß Rheinau – FC Zuzenhausen II
Die Rheinauer stehen auf einem Abstiegsplatz (13.) und seit 7 Spielen wartet man auf einen Sieg. Aber auch der Aufsteiger Zuzenhausen II hat zuletzt nicht mehr punkten können (0-0-4). Für die Rheinauer ist ein Sieg gegen die Kraichgauer Pflicht. Ansonsten hängt man in der roten Zone fest. Tipp: 2:1.

Spielfrei: ASV Eppelheim

 

Die Tabelle vor dem 14. Spieltag.

 

 

 

{loadmoduleid 374}

 

 

 

 

zurück
Das könnte Dich auch interessieren: