Links Neuzugang Miljan Joksimovic , rechts Milan Kalajdzic. Foto: FK Srbija privat

Links Neuzugang Miljan Joksimovic , rechts Milan Kalajdzic. Foto: FK Srbija privat

FK Srbija Mannheim will unter Top Fünf der Landesliga

Landesliga | erstellt am Mi 03.07.2024

sport-kurier. Der FK Srbija Mannheim hat in der letzten Saison der Landesliga Rhein-Neckar eine starke Runde hingelegt. Als Aufsteiger beendete man die Saison als Tabellensiebter. Am Sonntag startet Srbija die Vorbereitung auf die neue Saison – und da hat man sich einiges vorgenommen. „Wir möchten wieder einen Schritt nach vorne machen“, betont Milan Kalajdzic, der als Sportlicher Leiter fungiert.

Schritt nach vorne ist immer relativ, das wäre auch schon Platz sechs. Kalajdzic sieht seine Mannschaft vom Potential her aber eher als Kandidaten für die Top Fünf. „Wir haben uns gezielt mit 7 qualitativ guten Spielern verstärkt, der Kader steht mittlerweile komplett“, erklärt er, „er besteht aus 22 Feldspielern und 3 Torhütern.“

Unbegründet ist der Optimismus von Srbija nicht. Einerseits hat man sich gezielt verstärkt und andererseits dürfte die Landesliga in der neuen Saison – zumindest vom Papier her – einen Tick schwächer sein. Kalajdzic: „Es kommen 5 Aufsteiger aus der Kreisliga dazu, mit St. Leon-Rot und der SG Heidelberg-Kirchheim sind zwei richtig gute Mannschaften aufgestiegen und aus der Verbandsliga kommt niemand runter.“

Bei den Neuzugängen sticht mit Miljan Joksimovic insbesondere ein Mann heraus, den man bis dato immer nur einem Verein zu ordnen konnte. Der 31- Jährige Abwehrmann kommt vom VfL Kurpfalz Neckarau, wo er seit 27 Jahren am Ball war. „Er war wirklich noch nie irgendwo anders. Es hätte auch letztes Jahr schon fast geklappt, dann aber doch nicht, weil es ihm sehr schwer gefallen ist. Jetzt wagt er aber diesen Schritt und wir freuen uns sehr. Er ist eine absolute Verstärkung, kennt auch viele Spieler in unserer Mannschaft privat.“

Gemeinsam will man eine erfolgreiche Runde spielen. Topfavorit auf den Titel ist für Kalajdzic der FV Brühl. „Aber auch vor uns haben die Gegner mittlerweile Respekt.“

Testspiele wurden ein paar vereinbart: Am 14. Juli und 17 Uhr geht es gegen Tus Rüssingen, am 16. Juli um 20 Uhr gegen den ASC Neuenheim, am 23. Juli um 19.30 Uhr gegen Fortuna Heddesheim, am 31. Juli um 19.30 Uhr gegen TSV Pfaffengrund, am 6. August um 19.30 Uhr gegen FT Kirchheim und am 11. August um 16 Uhr gegen VfB St. Leon.

Abgänge: Tvrtko Bosancic (VfL Neckarau), Volodymyr Belykh (TSG Rheinau), Arafate Tcha-Gnaou (Ziel unbekannt), Miroslav Dzajski ((Ziel unbekannt), Georgios Parsantanian (TSV Wiesental), Mohamed Faouzi Bouhalleb (Ziel unbekannt) und Srdjan Marjanovic (VfL Neckarau).

Zugänge: Miljan Joksimovic (VfL Neckarau), Kadir Seker (Türkspor Mannheim), Ognjen Vulic (ASC Neuenheim), Yusuf Demirci (MFC Lindenhof), Enis Kajtazovic (MFC Lindenhof), Anton Markovic (ASV Fußgönnheim) und David Podgorac (Fortuna Heddesheim III).

zurück