TSV Amicitia Viernheim - SG HD-Kirchheim,  Landesliga, v.l. Viernheims Rastin Ansari, Kirchheims Tom Gieseler und Viernheims Jason Linhoff. Bild: Berno Nix

TSV Amicitia Viernheim - SG HD-Kirchheim, Landesliga, v.l. Viernheims Rastin Ansari, Kirchheims Tom Gieseler und Viernheims Jason Linhoff. Bild: Berno Nix

Vorschau 12. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 23/24

Landesliga | erstellt am Fr 27.10.2023

Zwischen dem Zweitplatzierten und Rang 6, wo der SV 98 Schwetzingen liegt, sind es nur 3 Punkte Differenz. Es geht eng zu in der Spitze, aber auch im Abstiegskampf. Zwischen dem Tabellenletzten FV Nußloch (6 Punkte) und dem ersten Nichtabstiegsplatz (RW Rheinau) sind es nur 3 Punkte Differenz.

Das Kellerduell findet am Freitagabend statt, wenn der FV Nußloch (15.) die SG Dielheim (14.) empfängt. Richtungsweisend ist das Derby zwischen den abstiegsgefährdeten Rheinauern (12.) und dem FC Türkspor Mannheim (2.).

FR. 27.10.23 um 19:00 Uhr.

SG Dielheim – FV Nußloch
Hier spielen die aktuell beiden Letzten der Liga gegeneinander. Der FV Nußloch siegte am 1. Spieltag, danach war die Spielstatistik negativ (0-3-6). Der Aufsteiger aus Dielheim hat auswärts so seine Probleme. Bislang gelang in der Fremde noch kein Punktgewinn (0-0-5). Tipp: 1:1.

SA. 28.10.23 um 14:30 Uhr.

SV 98 Schwetzingen – SG Heidelberg-Kirchheim
Die Schwetzinger (6.) mischen in der Liga vorne mit. Nur 3 Punkte beträgt der Rückstand auf den Zweiten, den FC Türkspor Mannheim. Hinter den Heidelbergern (3.) liegt man nur zwei Zähler. So haben die 98er die Chance, die SGK mit einem Sieg zu überrunden. In der direkten Bilanz liegen die Heidelberger vorne (12-9-19). Tipp: 1:2.

SO. 29.10.23 um 14:30 Uhr.

FK Srbija Mannheim – VfL Kurpfalz Neckarau
Die Neckarauer haben zugelegt und mit nunmehr 10 Saisonpunkten, nur 3 Punkte weniger als der FKS auf dem Konto. Beim serbischen Team könnte man jetzt den nächsten Step machen, aber auswärts konnten die Neckarauer noch nicht viel holen (1-0-4). In den vergangenen 5 Duellen gelang dem FK Srbija Mannheim kein Sieg mehr gegen die Neckarauer. Ein gutes Omen? Tipp: 2:2.

DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal – Spvgg. 06 Ketsch
Die Ziegelhäuser haben immer wieder Aussetzer drin – verlieren Spiele, die man so nicht eingeplant hatte, wie z.B. gegen Neckarau und Rheinau. Da wäre bislang sicherlich mehr drin gewesen. Die Ketscher haben nach einer starken Serie (4-0-0), zuletzt zwei Mal verloren. Die direkte Spielbilanz spricht für den FC/DJK (12-6-9). Tipp: 3:2.

TSV Amicitia Viernheim – VfB St. Leon
Die Viernheimer treten auf der Stelle und das auf einem Abstiegsplatz (2-2-6). Der Befreiungsschlag will einfach nicht gelingen. Mit dem VfB gastiert der Tabellenführer bei den Südhessen und die sind konstant gut (8-1-1). Auch auswärts weiß der VfB zu überzeugen, die Viernheimer hingegen sind aktuell als heimschwach einzuschätzen (1-0-4). Tipp: 1:4.

SC Rot-Weiß Rheinau – FC Türkspor Mannheim
In diesem Derby haben beide Teams unterschiedliche Ambitionen. Der Aufsteiger aus Rheinau (12.) will die Spielklasse sicher halten und der FC Türkspor (2.) will hoch in die Verbandsliga. Seit 5 Spielen hat der FCT keinen Punkt abgegeben und sich somit auf den 2. Platz vorgearbeitet. Die Rheinauer sind seit 5 Spielen sieglos. Die Favoritenrolle ist klar, aber Rheinau hat auch schon überraschen können. Tipp: 2:3.

Um 15:30 Uhr.

ASV Eppelheim – FV 1918 Brühl
Die Eppelheimer sind noch oben dabei, mussten aber in den letzten Wochen einige Punkte einbüßen. Von der Dominanz eines Aufstiegsaspiranten ist der ASV derzeit weit entfernt. Eine Chance für die Brühler, die sich zuletzt sehr stabil zeigten und auf Platz 7 stehen. Die direkte Spielbilanz spricht für Eppelheim (13-4-10). In der vergangenen Saison siegte Eppelheim mit 8:0 in Brühl und auf eigenem Platz mit 4:0 mehr als deutlich. Tipp: 3:1.

Spielfrei: FC Zuzenhausen II

Die Tabelle vor dem 12. Spieltag.

 

 

{loadmoduleid 374}

 

 

 

 

zurück
Das könnte Dich auch interessieren: