FC Türkspor Mannheim - DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal, Landesliga, v.l. Ziegelhausens Timo Raab gegen Türkspors dreifachen Torschützen Ayhan Sabah. Bild: Berno Nix

FC Türkspor Mannheim - DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal, Landesliga, v.l. Ziegelhausens Timo Raab gegen Türkspors dreifachen Torschützen Ayhan Sabah. Bild: Berno Nix

Rückblick 16. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 23/24

Landesliga | erstellt am So 26.11.2023

Souveräner Wintermeister ist der VfB St. Leon (13-1-1/44:7) mit einem beeindruckenden Punkte- und Torverhältnis.

6 Punkte dahinter stehen die SG Heidelberg-Kirchheim (2.) und der FC Türkspor Mannheim punktgleich. Auf den Abstiegsplätzen stehen neben Dielheim auch aus Mannhemer Sicht, der TSV A. Viernheim und SC Rot-Weiß Rheinau. Knapp über dem Strich sind der VfL Kurpfalz Neckarau und die Spvgg. 06 Ketsch.

SG Heidelberg-Kirchheim – Spvgg. 06 Ketsch 3:0 (1:0)
Die Ketscher stehen nach dieser Niederlage nur noch 3 Punkte vor einem Abstiegsplatz. Lange Zeit musste der Tabellenzweite aus Heidelberg jedoch strampeln, ehe mit zwei späten Treffern der Sieg eingetütet war. Tore: 1:0 Marius Klein (45.+1), 2:0 Jonas Rehm (78.), 3:0 David Kiefer (83.).

FV Nußloch – VfL Kurpfalz Neckarau 0:2 (0:0)
Wichtige Punkte für die Neckarauer im Abstiegskampf. Gegen die zuletzt erfolgreich spielenden Nußlocher waren es in der 2. Halbzeit Samet Güven (75.) und Derrick Owusu (85.) die entscheidend trafen.

VfB St. Leon – FK Srbija Mannheim 5:0 (4:0)
Erneute Glanzleistung des souveränen Tabellenführers St. Leon. Der FKS kassierte in der 1. Halbzeit gleich vier Treffer. Trotz numerischer Unterzahl des VfB (Rote Karte/60.), legte der in der 77. Minute das 5:0 nach. Tore: 1:0 Dennis Gerber (9.), 2:0 Oliver Bitz (36.), 3:0 Dennis Gerber (40.), 4:0 Vincent Bauder (43.), 5:0 Ricardo Hickel (77.).

FV 1918 Brühl – SV 98 Schwetzingen 1:0 (1:0)
Der FV Brühl ist die Mannschaft der Stunde. Aus den letzten 7 Spielen holte die Backmann-Elf 19 von 21 möglichen Punkten. Auch beim Derby gegen die Schwetzinger zeigte der FVB eine starke Leistung, zumal man ab der 60 Minute wegen einer Roten Karte in Unterzahl spielen musste. Den Treffer des Tages markierte Philipp Onos (38.).

FC Zuzenhausen II – SG Dielheim 1:2
Die Dielheimer sendeten ein Lebenszeichen im Abstiegskampf und zogen durch den Auswärtssieg im Kraichgau, den FCZ II mit in den Tabellenkeller. Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung trafen Nicolas Heinrich (22.) und Til Hartmann (81./Strafstoß) zu einer 0:2 Führung. Der Zuzenhausener Anschlusstreffer fiel zu spät (90.+3).

ASV Eppelheim – TSV Amicitia Viernheim 3:2 (3:0)
Zumindest die letzten 2 Spielminuten zzgl. der Nachspielzeit wurde diese Partie nochmal spannend. Eppelheim legte zur Halbzeit ein 3:0 vor. Nach dem 3:1 (56.) die Eppelheimer ab Minute 72 in numerischer Unterzahl (gelbrot). Als Viernheim in der 88. Minute auf 3:2 verkürzte, begann das große Zittern auf Eppelheimer Seite. Am Ende reichte es für die Südhessen nicht mehr. Tore: 1:0 Patrick Greulich (23.), 2:0 Janik Steffen (27.), 3:0 Patrick Greulich (36.), 3:1 Sebastian Heinrich (56.), 3:2 Laurenz Baass (88.).

FC Türkspor Mannheim – FC/DJK Ziegelhausen-Peterstal 5:1 (2:1)
Ziegelhausen ging früh mit 0:1 in Führung (10.). Beim Stand von 1:1 musste Ziegelhausens Sven Schwarz mit gelbrot vom Platz. In numerischer Überzahl spielte es der FCT souverän aus und traf vier weitere Mal. Ayhan Sabah traf dreifach. Tore: 0:1 Steffen Foshag (10.), 1:1 Kadir Seker (23.), 2:1 Kadir Seker (39.), 3:1, 4:1, 5:1 alle Ayhan Sabah (54./66./82.).

Spielfrei: Rot Weiß Rheinau.

 

Die Tabelle nach dem 16. Spieltag.

 

 

{loadmoduleid 374}

 

 

 

 

zurück
Das könnte Dich auch interessieren: