Szene aus dem Hinspiel. Heddesheims Fabio Lo Porto (#22)erzielt die 1:0 Führung gegen Zuzenhausen. Bild: Alfio Marino

Szene aus dem Hinspiel. Heddesheims Fabio Lo Porto (#22)erzielt die 1:0 Führung gegen Zuzenhausen. Bild: Alfio Marino

Letzte Chance oben anzugreifen ++ Heddesheim empfängt Spitzenteam aus Zuzenhausen (Sa. 20.4.24/15:30)

Verbandsliga | erstellt am Fr 19.04.2024

Heddesheim. Wenn sich am Samstagmittag zwischen dem Verbandsligisten FV Fortuna Heddesheim und dem Ligazweiten FC Zuzenhausen die Klingen kreuzen, ist es für die Heddesheimer 7 Spieltage vor Saisonende die letzte Chance, in der Tabelle nochmal ganz oben einzugreifen.

Die Niederlagen gegen Gommersdorf (3:2) und Eppingen (2:1) haben den Fortunen im Kampf um die ersten Plätze einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Völlig unnötige Niederlagen, die uns alle enttäuscht haben. Die Mannschaft hat ein entsprechendes Feedback zu diesen beiden schwachen Auftritten bekommen. Ich hoffe, jetzt hat es der letzte kapiert, dass man in jedem Spiel und gegen jeden Gegner in dieser Liga, an seine Grenzen gehen muss“, so Heddesheims Vorsitzender Manfred Jordan.

Ein Lichtblick war da schon letzte Woche beim 2:0 Auswärtssieg beim FV Mosbach zu erkennen. 90 Minuten lang dominierten die Fortunen die Partie beim letztjährigen Landesliga-Odenwald-Meister und siegten souverän.

Mit nur 4 Punkten Rückstand auf den Ligadritten 1. FC Mühlhausen, haben die Fortunen noch Hoffnung, in der Tabelle weiter nach oben zu klettern. Gelingt gegen den Tabellenzweiten FC Zuzenhausen, der die Liga punktgleich mit der TSG Weinheim anführt, ein Sieg, dann wäre der Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz auf 6 Punkte verkürzt.

Der FC Zuzenhausen ist aktuell in einer hervorragenden Verfassung. In der Rückrunde sind die Kraichgauer bestes Team der Liga (6-1-1) und somit eine große Herausforderung für die Elf von Trainer René Gölz. Aber gerade gegen die stärkeren Teams der Liga konnten die Heddesheimer immer mithalten. Das lässt hoffen für den Samstag.

In Zuzenhausen siegten die Heddesheimer in der Hinrunde mit 5:0 Toren sehr deutlich. Es war Zuzenhausens einzige Heimniederlage und die höchste Saisonniederlage überhaupt. In der Vergangenheit traten beide Teams seit Landesligazeiten insgesamt 14 Mal gegeneinander an. Mit 9 Siegen, einem Remis und vier Niederlagen spricht die Spielbilanz für die Fortunen.

Lewis Paling (grün, 5) versucht es per Freistoß
FC Zuzenhausen – FV Fortuna Heddesheim 0:5 (0:2), am 07.10.23 in Stadion, Zuzenhausen Photo: Alfio Marino

Mit Dominik Zuleger (12 Saisontore), Christopher Wild (10 Tore) und Norman Refior (8 Tore), haben die Zuzenhausener eine starke Offensivabteilung aufzubieten. Mit 29 Gegentreffern zudem die zweitbeste Defensive der Liga. Auswärts ist bislang keine Mannschaft stärker als der FCZ, der 9 seiner 12 Auswärtsspiele gewann (9-1-2).

„Wir werden alles in die Waagschale werfen müssen, um die Zuzenhausener zu knacken. Der Druck ist auch beim FCZ vorhanden, denn sie stehen im Aufstiegskampf unter Druck“, blickt Gölz mit Zuversicht auf diese Partie.

Das zuletzt sehr große Verletztenlazarett hat sich gelichtet. Wieder mit dabei sind seit einer Woche Danny Kadioglu und Jann Germies. Auch Thorben Stadler ist nach seiner Muskelverletzung wieder einsatzbereit. Bis auf Marc Lutz (Innenband) und Luca Sterzing (Zerrung) sind bei den Fortunen alle Mann an Bord.

Schiedsrichter der Begegnung ist Fabian Menzel.

Ob auf dem Rasen im Stadion oder Kunstrasen gespielt wird, ist noch wegen der schlechten Wetterlage unklar. Spielbeginn ist am Samstag, den 20.4.24 in Heddesheim um 15:30 Uhr.


Pressemitteilung FV Fortuna Heddesheim

zurück
Das könnte Dich auch interessieren:

Verbandsliga

erstellt am So 05.05.2024

Mehr lesen