Bild: Siegfried Lörz

Bild: Siegfried Lörz

Auslosung gibt Startschuss für den bfv-Rothaus-Pokal 2024/25

Verbandsliga | erstellt am So 30.06.2024

Am kommenden Dienstag, den 2. Juli 2024 lost der Badische Fußballverband (bfv) gemeinsam mit der Badischen Staatsbrauerei Rothaus ab 16.30 Uhr die ersten vier Runden des bevorstehenden bfv-Rothaus-Pokals der Saison 2024/25 aus. Die Auslosung kann live auf Facebook und Instagram verfolgt werden.

In der Saison 2024/25 gehen im bfv-Rothaus-Pokal insgesamt 114 Teams von der B-Klasse bis zur 3. Liga an den Start. Die ersten beiden Runden werden regional ausgelost. Titelverteidiger SV Sandhausen sowie der SV Waldhof Mannheim steigen als Drittligisten erst in Runde drei ein, ebenso wie der Regionalligist FC-Astoria Walldorf. Der 1. FC Mühlhausen (VL) hat als Finalteilnehmer der vergangenen Saison ein Freilos für Runde 1. Als eingespieltes Team ziehen bfv-Vizepräsident Rüdiger Heiß und Dennis Kastner von Rothaus am kommenden Dienstag gemeinsam die Lose.

Die 1. Runde mit 54 Begegnungen ist für den 20./21. Juli 2024 geplant, die 2. Runde folgt eine Woche später. Am 03./04. August steht dann die 3. Runde an, die erstmals mit Beteiligung der beiden Drittligisten und des Regionalligisten über das gesamte Verbandsgebiet gespielt wird. Für die Partien des SV Waldhof Mannheim und des SV Sandhausen ist der 06./07. August vorgesehen. Das Achtelfinale ist standardmäßig auf den 10./11. August terminiert, danach wird ab dem Viertelfinale neu ausgelost.

Teilnehmerfeld in der Region Odenwald:

TS Mosbach (VL), FV Mosbach, VfR Gommersdorf, SpVgg Neckarelz, FV Lauda, TSV Oberwittstadt, SV Eintracht Nassig, SV Königshofen, SV Neunkirchen, TSV Mudau, FC Grünsfeld, TuS Großrinderfeld, TSV Rosenberg, TSV Tauberbischofsheim, FSV Waldbrunn, TSV Assamstadt, 1. FC Umpfertal, TSV Fortuna Götzingen, SG Auerbach (alle LL), FSV Tauberhöhe, VfR Gerlachsheim, VfB Sennfeld, SV Osterburken, TSV Höpfingen, SpVgg Hainstadt, VfK Diedesheim, FV Elztal, SV Schefflenz, SC Oberschefflenz (alle Kreisliga)

Teilnehmerfeld in der Region Rhein-Neckar:

SV Waldhof Mannheim, SV Sandhausen (beide 3. Liga), FC-Astoria Walldorf (RL), VfR Mannheim, FC Zuzenhausen (beide OL), TSG 62/09 Weinheim, VfB Eppingen, FV Fort. Heddesheim, 1. FC Mühlhausen, FC Victoria Bammental, ASC Neuenheim, VfB St. Leon und SG HD-Kirchheim (alle VL), VfL Kurpfalz Neckarau, SV 98 Schwetzingen, FV Brühl, ASV Eppelheim, Spvgg 06 Ketsch, FC Türkspor Mannheim, FV Nußloch, TSV Amicitia Viernheim, DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal, FK Srbija Mannheim, SG-SV Lobbach, SG Horrenberg, SG Kirchardt, VfB Gartenstadt (alle LL), SV Adelshofen, TSV Helmstadt, VfL Mühlbach, SG Dielheim, Eberbacher SC, VfB Rauenberg, SC Rot-Weiß Rheinau, SpVgg 03 Ilvesheim, FV Leutershausen, FV 03 Ladenburg, SpVgg Wallstadt, SV Enosis Mannheim (alle KL), Türk Gücü Sinsheim, SG Tairnbach (beide A-Klasse) und SpG SpVgg/Blau-Weiß Neckargemünd (B-Klasse)

Teilnehmerfeld in der Region Mittelbaden:

FC Nöttingen, 1.CfR Pforzheim (beide OL), 1.FC Bruchsal, SV Spielberg, VfB Bretten, GU-Türkischer SV Pforzheim (alle VL), ATSV Mutschelbach, FC Germania Friedrichstal, TSV 05 Reichenbach, FC Olympia Kirrlach, SV Langensteinbach, SpVgg Durlach-Aue, ASV Durlach, SpVgg FC 07 Heidelsheim, FV Ettlingenweier, FC Östringen, 1. FC Ersingen, 1. FC Ispringen, SV Huchenfeld, TuS Bilfingen, SG Stupferich, FV 1912 Wiesental, FV Fortuna Kirchfeld, TSV Wurmberg-Neubärental (alle LL), FV Neuthard, TSV Wiesental, FC Flehingen, FVgg Neudorf, VfB 05 Knielingen, SG DJK/FV Daxlanden, FV Spfr. Forchheim, FC Vikt. Berghausen, KIT Sport-Club, FC Alem. Eggenstein, SV Kickers Pforzheim, 1. FC Birkenfeld, SV Königsbach, FV 09 Niefern, Spfr. Feldrennach (alle KL), VSV Büchig, Karlsruher SV, FC Busenbach und SV Büchenbronn (alle A-Klasse)

Badischer Fussballverband e.V.

zurück