TSV Amicitia Viernheim II - SG Hemsbach, Kreisklasse A2, v.l. Hemsbachs Lorik Wittmann gegen Viernheims Maximilian Beikert. Foto: Berno Nix

TSV Amicitia Viernheim II - SG Hemsbach, Kreisklasse A2, v.l. Hemsbachs Lorik Wittmann gegen Viernheims Maximilian Beikert. Foto: Berno Nix

Rückblick 17. Spieltag Kreisklasse A II Mannheim 23/24

Kreisklassen | erstellt am Mo 04.03.2024

sport-kurier. In der A II führen der ASV Feudenheim (42 Punkte) und der TSV Amicitia Viernheim II (41 Punkte) die Liga unangefochten an. Im Tabellenkeller unterlagen der TSV Schönau, die SG Hemsbach und SG Hohensachsen.

SV Schriesheim – DJK Feudenheim 3:3 (3:2)
Die Schriesheimer kamen nach dem 0:1 (5.) gut zurück und drehten das Spiel in ein 3:1 um. Feudenheim setzte nach und glich bis zur 51. Minute auf 3:3 aus. In der Folge hatten beide Teams die Chance den Bigpoint zu setzen. Tore: 0:1 Bell (5.), 1:1 Comma (8.), 2:1 Batt (11.), 3:1 Plewa (16.), 3:2 Dreher (43.), 3:3 Kielmann (51.).

TSG Lützelsachsen II – SG Hohensachsen 5:1 (1:0)
In der 1. Halbzeit konnten die abstiegsbedrohten Hohensachsener noch gegenhalten, aber in Halbzeit zwei waren sie dem Offensivdrang der Hausherren nicht gewachsen. Tolga Abaza erzielte 4 Treffer für die Lützelsachsener. Tore: 1:0 Abaza (43.), 2:0 Baza (60.), 3:0 Abaza (65.), 4:0 Abaza (67.), 4:1 Lewandowski (76./Strafstoß), 5:1 Holz (84.).

TSV Amicitia Viernheim II – SG Hemsbach 1:0 (0:0)
Lange Zeit hielten sich die Hemsbacher gegen den Aufstiegsaspiranten wehrhaft. Erst in der 71. Minute war es Felix Scheidel, der mit dem 1:0 den Treffer des Tages erzielte und den Südhessen drei Punkte bescherte.

TSG Weinheim II – TSV Schönau 4:2 (1:1)
Im Kellerduell hatten die Schönauer, die mit viel Selbstbewusstsein nach Weinheim fuhren, das Nachsehen. Zwar konnte der TSV in der 72. Minute auf 3:2 verkürzen und noch einmal für Spannung sorgen, aber mit dem 4:2 in der 84. Minute war das Spiel entschieden. Tore: 1:0 Köhler (10.), 1:1 Acar (24.), 2:1 Gärtner (56.), 3:1 Morina (65.), 3:2 Zeller (72.), 4:2 Turcany (82.).

TSV Sulzbach – ASV Feudenheim 1:8 (0:3)
Tabellenführer ASV Feudenheim zeigte sich im Torrausch. In allen Belangen überlegen, traf der ASV gegen überforderte Sulzbacher nach Belieben. Tore ASV: Caliskan (13./67.), Schreck (73./76.), Ertas (19./37.), Aksoy (75.), Pritchett (78.). Tor für Sulzbach: Jobe (83.).

SC United Weinheim – SG Viernheim 5:3 (2:1)
Die Weinheimer überrundeten die Viernheimer durch diesen Sieg in der Tabelle und kletterten auf Platz 5. Lange Zeit war die Partie umkämpft, am Ende setzte sich United verdient durch. Tore: 1:0 Gürsoy (5.), 2:0 Güner (15.), 2:1 Abdikarim (36.), 2:2 Wiley (49.), 3:2 Özbek (72.), 4:2 Gürsoy (74.), 4:3 Wiley (87.), 5:3 Gürsoy (88./Strafstoß).

SC Blumenau – MFC 02 Phönix Mannheim 3:4 (1:1)
Den Grundstein für den Auswärtssieg legte der MFC zwischen Minute 56 und 62, als innerhalb 6 Spielminuten drei Treffer gelangen. Blumenau kam noch einmal auf 3:4 heran, aber der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen. Tore: 0:1 Opoku (10.), 1:1 Burosch (42.), 1:2 Saai (56.), 1:3 Saai (58.), 1:4 Opoku (62.), 2:4 Berger (73./Strafstoß), 3:4 Morsch (85.).

SG Croatia Mannheim – Fortuna Heddesheim II 3:3 (2:0)
Die Heddesheimer bewiesen beim Ligadritten einen langen Atem und Kampfgeist. Mit 2:0 und 3:1 lagen die Fortunen zurück, erzielten aber in der langen Nachspielzeit noch zwei Treffer zum 3:3 Ausgleich. Tore: 1:0 Badalic (8.), 2:0 Barancek-Fischer (34.), 2:1 De La Porte (57.), 3:1 Barancek-Fischer (88.), 3:2 Heiser (90.+4), 3:3 Rohrmann (90.+6).

Die Tabelle nach dem 17. Spieltag.

zurück
Das könnte Dich auch interessieren: