Danny Galm (Trainer SV Sandhausen). AS Sportfoto

Danny Galm (Trainer SV Sandhausen). AS Sportfoto

„Wir brauchen jeden Zuschauer zur Unterstützung“

SV Sandhausen | erstellt am Mi 09.08.2023

Der SVS empfängt am Freitag, den 11. August, Hannover 96. Los geht es im GP Stadion am Hardtwald um 18 Uhr.

Im Rahmen der Pressekonferenz spricht SVS-Coach Danny Galm über die vergangene Partie, den kommenden Gegner sowie die wichtige Rolle der SVS-Anhänger für den Pokal-Fight am Freitagabend.

Danny Galm über…
… die Partie gegen den VfB Lübeck: In Lübeck wurden wir von einem euphorisierten Gegner gefordert und haben dem Druck standgehalten. In der Analyse konnten wir sehen, dass wir unsere Momente hatten. Es geht um die Feinabstimmung. Daran haben wir in der Trainingswoche gearbeitet.

… die Personalsituation: Nach aktuellem Stand sind Alexander Fuchs (Adduktoren), Luca Zander (Sprunggelenk), Dennis Egel (U19-Einsatz) und Lucas Laux (Knieverletzung) nicht dabei.

… den Ausfall von Lucas Laux: Er hat sich am Dienstag im Training verletzt, die Diagnose steht aus. Für Freitag fällt er sicher aus.

… Änderungen in der Startelf: Wir haben die Qual der Wahl, der Kader ist gut. Entsprechend viel Auswahl haben wir. Jeder der Offensiven kann in der Startelf stehen. Jetzt warten wir die letzten Einheiten ab, um eine finale Entscheidung zu treffen. Es geht jedoch auch darum, Automatismen zu verfeinern, weshalb wir nicht in jedem Spiel zehn Spieler tauschen werden.

… die Pokalpartie gegen Hannover 96: In diesem Wettbewerb geht es um alles. Während der Zweitligist weiterkommen muss, wollen wir eine Runde weiterkommen. Wir werden alles dafür tun, um Hannover zu ärgern. Wir freuen uns auf den Pokal.

… den Gegner: Hannover hat vorne einen Zielspieler, dahinter ein gutes Mittelfeldzentrum, das flexibel ist. Der Kader ist in der Breite gut aufgestellt. Wir ziehen uns die wichtigen Aspekte aus den Hannoveraner Spielen. Sicher ist: Wir werden uns nicht hinten einigeln. Aber es bleibt ein Pokal-Fight, bei dem es auf die Basis ankommt: Wir müssen unangenehm sein!

… die Insider-Infos von Ex-Hannoveraner Sebastian Stolze: Es ist nicht so, dass wir uns nicht mit Stolle unterhalten. Allerdings verlassen wir uns nicht nur auf eine Quelle, sondern zapfen alle Kanäle an.

… einen Startelf-Einsatz von Stolze: Wer den Podcast gehört hat, weiß es: Stolle hat viel dazu beigetragen, dass es mir schwerfällt, eine erste Elf zu finden. Seine Fähigkeiten konnten wir sehen, wenn er startet. Er ist schnell und hat viel Zug nach vorne. Er kann aber auch für Schwung sorgen, wenn er reinkommt. Stolle ist Profi und wird uns helfen, egal ob zu Beginn oder während der Partie.

… die Rolle der SVS-Fans: Ich fande es fantastisch, in Lübeck unsere Fans zu sehen. Es ist nicht selbstverständlich, dass sie diese weite Fahrt mitmachen, um uns beizustehen. Wir haben das honoriert und freuen uns über die Unterstützung. Wir sind als Mannschaft gefragt, dass die Leute wegen uns ins Stadion kommen. Deshalb: Alle, die am Freitag noch nichts zu tun haben, sollen ins Stadion kommen. In solchen Spielen kommt es auch auf die Ränge an, da brauchen wir jeden Zuschauer!

Sebastian Stolze über…
… die Partie gegen Hannover: Hannover ist eine gute Mannschaft mit hoher individueller Qualität. Wir müssen eklig sein und unser Spiel mitbringen. Wir werden alles daransetzen, weiterzukommen.

… seine Lieblingsposition: Auch hier können wir die perfekte Brücke zum Podcast schlagen. Dort habe ich die Frage bereits beantwortet: Es klingt wie eine Floskel, doch mir ist es egal, wo ich spiele. Hauptsache ich stehe auf dem Platz.

… die Rolle der SVS-Fans: Ich erinnere mich an das Spiel in Bammental, als unsere Fans die ganze Seite gefüllt haben. Das merken wir auf dem Platz. Die Unterstützung gibt uns immer einen Push, egal ob in der 33., der 90. oder eventuell am Freitag in der 120. Minute.

 

 

 

{loadmoduleid 374}

zurück
Das könnte Dich auch interessieren:

SV Sandhausen

erstellt am Fr 12.07.2024

Mehr lesen

SV Sandhausen

erstellt am Mi 10.07.2024

Mehr lesen