Torschütze Markus Pink (SVS, #32), erzielt das Tor zum 0:3. Testspiel, FC Zuzenhausen - SV Sandhausen, 05.07.2024. Bild: IMAGO/foto2press.

Torschütze Markus Pink (SVS, #32), erzielt das Tor zum 0:3. Testspiel, FC Zuzenhausen - SV Sandhausen, 05.07.2024. Bild: IMAGO/foto2press.

SV Sandhausen siegt auch im zweiten Testspiel

SV Sandhausen | erstellt am So 07.07.2024

Zum Abschluss der Trainingswoche empfing der SV Sandhausen den FC Zuzenhausen im Walter-Reinhard-Stadion. Das Testspiel gegen die Mannschaft, dich sich als Meister der Verbandsliga den Aufstieg in die Oberliga sicherte, endete ungefährdet 7:0 (2:0).

Startaufstellung
Im Aufgebot gegen Zuzenhausen startet Timo Königsmann zwischen den Pfosten, davor formiert sich eine Viererkette um Jakob Lewald und Tim Knipping, während Aziz Alagi und Sebastian Stolze die Außenbahnen besetzen. In der Mittelfeldzentrale beginnen Marco Schikora, Besar Halimi und Lucas Wolf. Davor setzt Cheftrainer Sreto Ristic auf Emmanuel Iwe auf links, Tim Maciejewski auf dem rechten Flügel und Dominic Baumann im Sturmzentrum.

Souveräne Pausenführung
In einem vom SVS dominierten Spiel gelingt Alagi der erste Treffer der Partie (7.). Die in grünen Trikots spielenden Gastgeber machen weiter Druck und bauen durch Schikora die Führung aus, der nach Ablage von Baumann zum 2:0 trifft (20.). Nach der Trinkpause bleibt der SVS am Drücker, verpasst es aber, vielversprechende Chancen zu nutzen, sodass es mit zwei Treffern in die Pause geht.

Elf Wechsel zur Halbzeit
Der SVS tauscht zur Halbzeit die gesamte Mannschaft aus und wechselt vom 4-3-3 auf eine Dreier-Abwehrkette. Vor Nikolai Rehnen verteidigen nun Jeremias Lorch, Alexander Fuchs und Edvinas Girdvainis, während Christoph Ehlich und Joe-Joe Richardson die Flügelpositionen besetzen. Auf der Doppel-Sechs findet sich neben Alexander Mühling jetzt Philipp Lambert. Die Offensive besteht aus David Otto und Patrick Greil, die im Zentrum Markus Pink bedienen und in Szene setzen sollen.

Intensität aufrechterhalten
Kurz nach Wiederanpfiff ist es Pink, der die Hereingabe von Otto sehenswert aus der Luft pflückt und aus der Drehung zum 3:0 vollstreckt (47.). In der Folge kombiniert sich die Sandhäuser Mannschaft einige Mal durch die Reihen der Gäste aus Zuzenhausen, scheitert aber an Abseitsstellungen oder dem letzten Kontakt. Als Otto bei einem langen Ball aufmerksam nachsetzt, kann er von der Grundlinie auf den mitgelaufenen Pink zurücklegen, der den Ball humorlos aus kurzer Distanz verwandelt (54.). Eine Viertelstunde vor Schluss ist es Greil, der im Strafraum am schnellsten reagiert und zum 5:0 trifft. Nur Augenblicke später schlägt der Österreicher erneut zu und schnürt nach einem guten Steilpass von Mühling seinen Doppelpack (76.). Den Schlusspunkt setzt Lambert mit einem Treffer von der Strafaumkante (85.).

Weiter geht es für den SVS mit einer Trainingswoche in Sandhausen, ehe das Team am Donnerstagabend, den 11. Juli, zum dritten Leistungsvergleich antritt: Die Partie gegen den FC-Astoria Walldorf wird ebenfalls im Walter-Reinhard-Stadion ausgetragen. Los geht es um 18 Uhr. Das Stadion ist ab 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Für Verpflegung zu fanfreundlichen Preisen ist gesorgt.

Stimmen zum Spiel
Cheftrainer Sreto Ristic: „Nach zehn intensiven Tagen konnten wir heute das Spiel verdient gewinnen und diese Zeit vernünftig abschließen. Der Gegner hat uns über 90 Minuten einiges abverlangt, dennoch konnten wir die Intensität in beiden Halbzeiten hochhalten und die nötigen Tore erzielen.“

Patrick Greil: „Wir hatten nach einer anstrengenden Woche viel Energie auf dem Platz. Der Gegner, der überraschend mutig gespielt hat, war super für uns. Wenige Abweichungen vom Plan konnten wir mit dem Einsatz wettgemacht.“

Timo Königsmann: „Wir haben Bereitschaft gezeigt, jeder war voll da. Das ist wichtig in Testspielen. Entsprechend konnten wir die Punkte des Trainers insgesamt gut umsetzen.“

SV Sandhausen, 1. Halbzeit: Königsmann – Alagi, Knipping Lewald, Stolze – Schikora, Halimi, Wolf – Iwe, Baumann, Maciejewski
SV Sandhausen, 2. Halbzeit: Rehnen – Lorch, Fuchs, Girdvainis – Ehlich, Lambert, Mühling, Richardson – Otto, Pink, Greil

Tore: 1:0 Alagi (7.), 2:0 Schikora (20.), 3:0 Pink (47.), 4:0 Pink (54.), 5:0 Greil (75.), 6:0 Greil (76.), 7:0 Lambert (85.)
Schiedsrichter: Fabian Reuter

zurück
Das könnte Dich auch interessieren:

SV Sandhausen

erstellt am Fr 12.07.2024

Mehr lesen

SV Sandhausen

erstellt am Mi 10.07.2024

Mehr lesen