Danny Galm - Cheftrainer SV Sandhausen Bild: AS Sportfoto

Danny Galm - Cheftrainer SV Sandhausen Bild: AS Sportfoto

„Gierig auf Erfolg“

SV Sandhausen | erstellt am Do 03.08.2023

Am Samstag, den 5. August, trifft das Team von Danny Galm auf Regionalliga-Aufsteiger VfB Lübeck. Los geht es im Stadion an der Lohmühle um 14 Uhr.

SVS-Coach Danny Galm erwartet in Lübeck einen Gegner mit „großer Euphorie, denn die Mannschaft aus Schleswig-Holstein konnte in der vergangenen Saison mit 23 Siegen aus der Regionalliga aufsteigen. Im Vorfeld der Partie sprechen Trainer Galm und Mittelfeld-Regisseur Alexander Mühling über die Vorbereitung, das neue Team und den Saisonstart in Lübeck.

Danny Galm über…
… die Vorbereitung: Die sechs Wochen Vorbereitung vergingen wie im Flug. Wir haben unsere Mannschaft stark verändert und einen Kader geformt, der bereit ist für den Ligastart. Wir wurden in den bisherigen Spielen gefordert und haben geliefert, auch wenn es kleine Rückschläge gab. Ich bin mit unserem Auftreten als Team sehr zufrieden und freue mich auf den Start in der 3. Liga. Wir haben eine positiv verrückte Mannschaft, die gierig auf Erfolg ist.

… das Personal in Lübeck: Luca Zander (Sprunggelenk), Dennis Egel (Muskuläre Probleme) und Alex Fuchs (Adduktoren) werden ausfallen. Diamant Lokaj wird im letzten Test der U19 zu Spielzeit kommen.

… die Torwartfrage: Ich habe zum Saisonstart mit allen gesprochen. Wir haben uns auf einen fairen Leistungsvergleich geeinigt, da wir mit Niko, Daniel und Timo drei außergewöhnlich gute Torhüter haben. Die Entscheidung haben wir heute den Torhütern mitgeteilt. Niko wird die Nummer eins, das hat er sich verdient. Allerdings gilt weiterhin das Leistungsprinzip, sodass sich Niko nicht zurücklehnen kann.

… den VfB Lübeck: Lübeck hat eine gute Mannschaft mit einem jungen Trainer. In Lübeck wird nach dem Aufstieg große Euphorie herrschen – darauf sind wir vorbereitet. Dennoch wollen wir dem Gegner unser Spiel aufdrücken. Doch dafür müssen die Basics passen.

… die zugeschriebene Rolle als Aufstiegsfavorit: Wir haben uns bewusst dafür entschieden, nicht an diesen Spekulationen teilzunehmen. Denn es ist immer ein Blick in die Glaskugel, was im nächsten Jahr passiert. Es freut mich, dass wir als spielstarke Mannschaft gesehen werden. Wenn wir ab Samstag konstant das zeigen, was wir draufhaben und dieser Favoritenrolle Spiel für Spiel gerecht werden, stehen wir zur Osterzeit da, wo wir hinwollen.

… die Rolle der Fans: Wir sind mit den Fans fast täglich im Austausch. Das war besonders beim Fanfest, das hervorragend gelungen ist, gut zu sehen. Wir haben im Moment eine großartige Euphorie am Hardtwald. Allerdings bleibe ich dabei, dass die Verantwortung bei uns auf dem Rasen liegt, diese Euphorie in die Saison zu tragen.

Alexander Mühling über…
… die Unterschiede seiner Amtszeiten in Sandhausen: Ich war beim ersten Mal ein junger Spieler und durfte hier Erfahrung sammeln. Jetzt bin ich wiedergekommen und gehöre zu den erfahrenen Spielern, die sich einbringen können. Da ich in Sandhausen noch einige Gesichter kannte, habe ich mich direkt wohlgefühlt.

… sein Verhältnis zu den Jugendspielern: Die Jungs waren alle recht locker, haben sich aber dennoch super eingebracht und gearbeitet. Ich versuche, ihnen die Ruhe zu vermitteln, die es am Ball benötigt.

SV Sandhausen

zurück
Das könnte Dich auch interessieren:

SV Sandhausen

erstellt am Do 15.02.2024

Mehr lesen