SV Sandhausen vs. FC Viktoria Koeln - #4 Tim Knipping (SVS) gegen Torhüter Kevin Rauhut (Viktoria). Bild: AS Sportfoto

SV Sandhausen vs. FC Viktoria Koeln - #4 Tim Knipping (SVS) gegen Torhüter Kevin Rauhut (Viktoria). Bild: AS Sportfoto

Der SV Sandhausen läuft Gefahr seine Ziele zu verfehlen

SV Sandhausen | erstellt am Sa 23.12.2023

sport-kurier. Es ist nicht so einfach, aus dem SV Sandhausen in dieser Spielzeit schlau zu werden. Nach dem Abstieg aus der 2.Liga hatte man einen kompletten Umbruch eingeleitet. Mit Matthias Imhof kam ein Sportlicher Leiter aus Österreich, der mit viel Geld ausgestattet worden zu sein scheint. Die Konkurrenz staunte nicht schlecht, als sie permanent mit Toptransfers der Sandhäuser konfrontiert wurde. Ob es ein Innenverteidiger wie Tim Knipping oder ein Stürmer wie Rouwen Hennings waren, beim SVS wurde ordentlich investiert. Deshalb verwunderte es auch kaum als die Hardtwälder im Sommer im Rahmen einer Umfrage, an der alle Trainer der 3.Liga teilnahmen, als Topfavorit auserkoren wurden.

Aktuell ist Winterpause und man muss festhalten, dass der SVS seiner Favoritenrolle bis dato nicht gerecht werden konnte. Sandhausen geht als Tabellenachter ins neue Jahr und hat 30 Punkte auf dem Konto. Klar scheint bereits jetzt zu sein, dass es mit dem direkten Wiederaufstieg sehr schwer werden wird, denn die Plätze eins und zwei, die zum direkten Aufstieg in die 2.Liga berechtigen, sind schon fast unerreichbar. Regensburg (45 Punkte) und Dynamo Dresden (43) haben sich auf den SVS schon ordentlich Winterspeck angefuttert. Lediglich der 3. Platz, der zur Relegation berechtigt, ist noch voll in Schlagdistanz. Den belegt momentan Aufsteiger SSV Ulm mit 33 Zählern.

Offensichtlich ist längst, wo das Problem der Schwarzweißen liegt. Sobald es gegen einen Gegner geht, der sich hinten reinstellt, tut man sich extrem schwer, weil man dann nicht in der Lage ist, das Spiel zu machen und zu bestimmen. Zum Verhängnis wurde das auch schon Danny Galm, ein 37-jähriger Trainer, der zuvor die U19 des FC Bayern erfolgreich trainierte. Galm musste bereits im Oktober nach nur 12 Spielen seinen Trainerstuhl schon wieder räumen. Überraschend war diese Entscheidung insbesondere deshalb, weil man mit ihm langfristig etwas aufbauen wollte, was auch Sinn gemacht hätte, denn die 3.Liga ist bekannt dafür, dass die Absteiger sich stets schwer tun, weil der Abstieg stets mit einem großen Umbruch einhergeht.

Dass Sandhausen so schnell die Reißleine gezogen hat, passt jedoch zur Vorgehensweise der letzten Zeit. Trainer haben es extrem schwer dort. Mit Alois Schwartz, Tomas Oral, Gerhard Kleppinger, Danny Galm und jetzt Jens Keller hatte man im Kalenderjahr 2023 fünf! verschiedene Cheftrainer. Dies sind Tatsachen, auf die man nicht unbedingt stolz sein kann.

Unter Keller lief es nach dem Galm-Ende zunächst sehr gut – zumindest, was die Ergebnisse anging. Mit dem Ex-Schalker pirschte sich der SVS nach oben und hatte nach dem 3:0 Sieg gegen den SV Waldhof das Momentum auf seiner Seite. Es schien klar zu sein, dass man in Kürze den 3. Platz entern würde und selbst die Top 2 waren wieder halbwegs in Reichweite. Doch dann kam es erneut zu 2 schweren Rückschlägen. In Ingolstadt ging man beim 0:4 förmlich unter und gegen Abstiegskandidat Lübeck kassierte man zum Jahresausklang zuhause noch ein 1:2.

Doch wenn man es halbwegs realistisch betrachtet, dann waren diese beiden Pleiten nicht komplett überraschend, schließlich hatte man auch in den Partien davor unter Keller oft Dusel, dass es am Ende zu den 3 Punkten gereicht hat.

Klar dürfte sein, dass sich die 3.Liga auf lange Sicht kaum für den SV Sandhausen eignen wird, denn sie wird nicht gut angenommen. Der Zuschauerschnitt ist mehr als überschaubar. Und aus dem erweiterten Umfeld ist zu vernehmen, dass der ein oder andere Sponsor mit in die 3.Liga gegangen ist, um alles dafür zu tun, dass man sofort wieder aufsteigt. Gelingt das nicht, könnten sich offenbar auch Gönner ganz zurückziehen.

Imhof erklärte kürzlich zwar, dass man auch im nächsten Jahr noch finanziell vergleichbar gut aufgestellt wäre, aber warum wirft man dann schon so früh seinen Trainer raus und krempelt im Winter die Mannschaft um? Weitere Neuzugänge sollen angeblich angedacht sein.

zurück
Das könnte Dich auch interessieren:

SV Sandhausen

erstellt am Fr 23.02.2024

Mehr lesen