Wout Weghorst hier im Niederländischen Trikot im Spiel UEFA Nations League in Enschede gegen Italien. IMAGO / Independent Photo Agency

Wout Weghorst hier im Niederländischen Trikot im Spiel UEFA Nations League in Enschede gegen Italien. IMAGO / Independent Photo Agency

Wout Weghorst stürmt für die TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim | erstellt am Mi 09.08.2023

Der 31 Jahre alte niederländische Nationalspieler Wout Weghorst wird ein Jahr vom englischen Premier-League-Aufsteiger FC Burnley ausgeliehen und in der neuen Saison für den Dorfklub stürmen. Sein Vertrag in England läuft noch bis zum 30. Juni 2025.

„Ich denke ich übertreibe nicht, wenn ich diesen Transfer als beachtlich und außergewöhnlich bezeichne. In jedem Fall ist er das für uns“, sagt TSG-Geschäftsführer Alexander Rosen. „Dass sich ein Stürmer mit dieser Vita und diesen Optionen für die TSG Hoffenheim entschieden hat, zeigt, dass dieser Klub auch auf renommierte Spieler eine Anziehungskraft ausübt“, führt Rosen weiter aus. „Wir haben uns bei der Stürmersuche für ein spezielles Profil entschieden und arbeiten seit einigen Wochen in aller Ruhe, Akribie und dem nötigen Nachdruck auf verschiedenen Ebenen nicht an der schnellst-, sondern an der bestmöglichen Lösung. Wir glauben diese in Wout gefunden zu haben und versprechen uns von seiner Mentalität, Erfahrung und Treffsicherheit einen Schub für das gesamte Team. Die Gespräche mit ihm haben mich beeindruckt und wir dürfen uns auf einen meinungsstarken Charakter mit einem großen Herzen im TSG-Trikot freuen.“

„Ich hatte einige Möglichkeiten und habe mir in den vergangenen Wochen viele Gedanken über meine Zukunft gemacht. Die Verantwortlichen der TSG haben sich enorm um mich bemüht und mir eine hohe Wertschätzung entgegengebracht. Das hat mir sehr imponiert und es fühlt sich einfach richtig an jetzt hier zu sein. Umso schöner, dass nun alle Gespräche positiv abgeschlossen sind und der Transfer zur TSG realisiert werden konnte“, erklärt Wout Weghorst seine Entscheidung für die TSG. „Ich möchte das mir entgegengebrachte Vertrauen nun gerne auf dem Rasen zurückgeben und meinen Beitrag zu einer möglichst erfolgreichen Saison leisten“, beschreibt der Angreifer seine Ziele.

Wout Weghorst war in der vergangenen Rückrunde vom FC Burnley an den englischen Rekordmeister Manchester United ausgeliehen. Für die „Red Devils“ absolvierte der Niederländer 31 Pflichtspiele und gehörte zum Stammpersonal von United-Cheftrainer Erik ten Hag in der Premier League, den englischen Pokalwettbewerben sowie in der Europa League. Am Ende der vergangenen Spielzeit konnten Weghorst und Manchester gemeinsam den Triumph im englischen Ligapokal feiern. Die Hinrunde der abgelaufenen Saison verbrachte Weghorst leihweise bei Besiktas Istanbul. Am Bosporus erzielte er in diesem halben Jahr in 16 Spielen der Süper Lig acht Tore und bereitete vier weitere Treffer vor.

Die Bundesliga kennt Weghorst aus seiner Zeit beim VfL Wolfsburg, dessen Trikot er von 2018 bis 2022 trug. Für die Niedersachsen erzielte der 1,97 Meter lange Angreifer in 118 Bundesliga-Spielen 59 Tore, 20 weitere bereitete er vor. Weghorst absolvierte zudem fünf Partien in der Champions League, neun Spiele in der Europa League (2 Tore/2 Assists), drei Begegnungen in der Europa-League-Qualifikation (2 Tore) sowie neun Spiele im DFB-Pokal (7 Tore). Schon vor seiner Zeit in Deutschland präsentierte sich Wout Weghorst äußerst treffsicher. Beim AZ Alkmaar schoss der ehemalige Student der Betriebswirtschaftslehre und Journalistik 31 Tore in 60 Spielen. Für das niederländische Nationalteam stand er seit seinem Debüt im März 2018 mittlerweile 23-Mal auf dem Rasen und erzielte dabei fünf Treffer.

In Hoffenheim wird Weghorst künftig mit der Rückennummer 10 auflaufen.

 

TSG Hoffenheim Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

{loadmoduleid 374}

zurück
Das könnte Dich auch interessieren:

TSG Hoffenheim

erstellt am Do 15.02.2024

Mehr lesen